Rezept drucken
Low-Carb Brot
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 90 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Brotlaib
Zutaten
  • 300 Gramm gemahlene Mandeln
  • 25 Gramm Sesam
  • 25 Gramm Leinsamen
  • 25 Gramm Kürbiskerne
  • 25 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 20 Gramm Chia-Samen
  • 80 Gramm Flohsamenschalen
  • 3 g Fleur de Sel alternativ Steinsalz aus der Mühle
  • 1 Tl Brotgewürz z.B. Schubeck's Brotgewürz
  • 4 Eiweiß
  • 55 ml Obstessig
  • 350 ml Wasser am besten warmes Wasser verwenden
  • 7 Gramm Weinsteinbackpulver erst nach dem Ruhen hinzufügen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 90 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Brotlaib
Zutaten
  • 300 Gramm gemahlene Mandeln
  • 25 Gramm Sesam
  • 25 Gramm Leinsamen
  • 25 Gramm Kürbiskerne
  • 25 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 20 Gramm Chia-Samen
  • 80 Gramm Flohsamenschalen
  • 3 g Fleur de Sel alternativ Steinsalz aus der Mühle
  • 1 Tl Brotgewürz z.B. Schubeck's Brotgewürz
  • 4 Eiweiß
  • 55 ml Obstessig
  • 350 ml Wasser am besten warmes Wasser verwenden
  • 7 Gramm Weinsteinbackpulver erst nach dem Ruhen hinzufügen
Anleitungen
  1. Die trockenen Zutaten, bis auf das Weinsteinbackpulver, mit einander verrühren. Anschließend das Eiweiß, den Obstessig und das Wasser hinzufügen und mit einem Handrührgerät ordentlich verrühren. ACHTUNG: Bei den flüssigen Zutaten sehr genau arbeiten. Sollte der Teig doch einmal zu flüssig geworden sein, einfach etwas Flohsamenschalen, oder Flohsamenmehl hinzufügen. Der Teig sollte mit den Händen gut knet- und formbar sein und gut abbinden.
  2. Den Teig anschließend abgedeckt für 20 Minuten ruhen lassen. Nun das Weinsteinbackpulver hinzugeben und den Teig noch einmal gut verrühren, oder mixen. Im Anschluss mit den Händen ein Laib formen und die Masse auf mittlere Schiene auf ein Backrost mit Backpapier geben. Nach 60 Minuten bei 190 Grad Ober-/Unterhitze das Brot wenden und für ca. weitere 30 Minuten backen lassen. Mit einem Stab in den Teig stechen. Bleibt beim Rausziehen nichts hängen, ist das Brot fertig. Ansonsten noch ein paar Minuten im Ofen lassen. Das Brot nun noch für weitere 10 Minuten bei ausgeschalteten Ofen und offener Türe ruhen lassen. Anschließend entweder noch warm genießen, oder abkühlen lassen.
  3. Tipps: - Das Brot am besten mit dem Backpapier, auf dem es gebacken wurde, einwickeln und so lagern. Bei kühleren Temperaturen kann man das Brot bis zu einer Woche so lagern. Im Sommer im Kühlschrank aufbewahren - Man kann auch mehrere Laibe backen, nach dem Abkühlen in Scheiben schneiden und einfrieren. Die Scheiben anschließend toasten - köstlich.
Rezept Hinweise

Tipps:

  • Das Brot am besten mit dem Backpapier, auf dem es gebacken wurde, einwickeln und so lagern. Bei kühleren Temperaturen kann man das Brot bis zu einer Woche so lagern. Im Sommer im Kühlschrank aufbewahren
  • Man kann auch mehrere Laibe backen, nach dem Abkühlen in Scheiben schneiden und einfrieren. Die Scheiben anschließend toasten - köstlich.
  • Aus dem gleichen Teig kann man auch Semmeln herstellen. Einfach mehrere Semmeln aus dem Teig formen und bei gleicher Temperatur 20 Minuten backen, wenden und weitere 20 Minuten im Ofen lassen.

Hinweis:

Diese Brot ist sehr ballaststoffreich (also beim nächsten Toilettengang nicht wundern 😉 ) und deshalb auch sehr sättigend. Man merkt das auch beim Kauen - man ißt hier automatisch sehr langsam, was ja sehr gesund ist.

Dieses Rezept teilen